Lade...
 

 Grundlagen

Verschiedene Objekte im Sonnensystem kann man einfach anwarpen. So zum Beispiele Stationen, Stargates, Planeten und Monde. Man kann auch zu eigenen Flottenmitgliedern warpen oder zu Asteroiden, Wracks und Containern sofern diese Objekte noch auf demselben Grid (→ Das Grid - Ein Mysterium) sind aber mindestens 150km entfernt.
In manchen Situationen möchte man aber auch zu Stellen in einem Sonnensystem warpen an denen sich kein Planet befindet, kein Flottenmitglied geduldig wartet oder an denen zufällig ein Wrack liegt. In solchen Situationen benötigt man einen Bookmark (Lesezeichen im deutschen Client). Dies ist eine Markierung für eine bestimmte Stelle im Sonnensystem. Es kann sich dabei um einen Bookmark von einer Station handeln oder von einem Wrack in einer Mission, das man noch salvagen will. Man kann aber auch Bookmarks von Positionen erzeugen an denen schlichtweg Garnichts ist.

Es gibt diverse Methoden einen Bookmark zu erzeugen.
1. Ein Objekt bookmarken
Man wählt irgendein Objekt aus (wie z.B. eine Raumstation oder ein Wrack), öffnet mit einem Rechtsklick das Kontextmenü und wählt dort die Option „bookmark location“ (Lesezeichen erzeugen)
2. man öffnet das People & Places Menü (Personen & Orte), geht zum letzten Reiter „Places“ (Orte) und benutzt die Schaltfläche „add bookmark“ (Lesezeichen erzeugen) am unteren Ende des Fensters, um einen Bookmark von der gegenwärtigen Position des eigenen Schiffes zu erzeugen
3. Radial-Menü des eigenen Schiffs
In beiden Fällen öffnet sich ein neues Fenster, in dem man einen Namen und einen Kommentar für den neuen Bookmark eingeben kann. Mit einem Klick auf OK wird ein Bookmark erzeugt, den man nun im „Places“ (Orte) Menü sehen kann. Auch beim erstellen eines BMs während des Warpfluges wird dieser erst zu dem Augenblick erzeugt, wenn mit „Ok“ bestätigt wird. Mit einem Rechtsklick auf diesen BM kann man nun einen Kurs setzen, bzw. wenn man sich bereits im selben Sonnensystem befindet, kann man zu dieser Stelle warpen. Wenn man abgedockt ist kann man auch einen Rechtsklick im leeren Raum machen. In dem Fenster das sich nun öffnet, sollte der Bookmark ganz unten zu sehen sein. In diesem Menü werden alle BMs angezeigt, die sich im selben Sonnensystem befinden.
Um eigene Bookmarks zu kopieren, öffnet man des Fenster „Places“ (Orte) und wählt alle aus die kopiert werden sollen. Man kann mehrere Bookmarks auswählen in dem man alle einzeln mit gedrückter Strg-Taste anklickt oder man in dem man den ersten und letzten zu wählenden Bookmark mit gedrückter Shift-Taste anklickt. Um allzu starke Belastungen der Server zu vermeiden kann man immer nur fünf BMs auf einmal kopieren. Nun zieht man die ausgewählten Bookmarks mit gedrückter Shift-Taste in den Hangar oder den Schiffsladeraum. Man kann die Bookmarks nicht direkt in einen Container kopieren. Diese Kopien kann man nun wie jede andere Ware mit anderen tauschen oder per Vertrag übergeben.
Wenn man einen Bookmark von einem anderen Spieler erhalten hat, kann man ihn ganz einfach per Drag & Drop aus dem Hangar zu den eigenen Bookmarks im „Places“ Fenster hinzufügen.
Wenn man mehrere Bookmarks gespeichert hat, sollte man diese in Ordnern sortieren. Es wird dadurch leichter die richtigen zu finden und außerdem können unsortierte Bookmarks (also alle die nicht in einem Ordner liegen) Lag verursachen, da bei jedem Systemwechsel der Client die Bookmarks neu sortiert.

Wie man seine Bookmarks benennt ist eine Wissenschaft für sich und viele Spieler haben hier ihr eigenes Patentrezept. Als Faustregel soll hier nur erwähnt werden, das man seine Bookmarks nach einem festen Schema benennen sollte, damit man sich schneller zurechtfindet.
Im Fenster „Places“ werden zu jedem BM auch das System, die Constellation und die Region angezeigt, also braucht man diese nicht unbedingt im Namen zu wiederholen. Man sollte aber am Namen erkennen können, um was für eine Art von Bookmark es sich handelt (siehe unten). Auch eine ungefähre Information darüber, wo im System sich der BM befindet (z.B. nächstes Celestial Object mit Entfernung) ist hilfreich. Manche Corps und Allianzen geben ein einheitliches Schema zur Benennung von BMs vor, damit ihre Member diese leichter untereinander austauschen können.