Lade...
 
Seite auf Stand AddOn: Rubicon

Medizinischer KlonImage

Wenn das Schiff in EVE zerstört wird, ist der Charakter deswegen nicht sofort tot. Er sitzt ja in einer gelgefüllten Kapsel, die als „Pod“ bezeichnet wird (siehe Kurzgeschichte „Das nasse Grab der JoveFrage“ – eng.). Erst wenn diese Kapsel zerstört (gepodded) wird, stirbt der Körper des Charakters und er erwacht in seinem Medizinischen Klon, über den jeder Charakter verfügt. Gleichzeitig wird auf derselben Station ein neuer Medizinischer Klon erstellt, der für den erneuten Todesfall bereit steht.

Hinweis: Der Medizinische Klon hat, abgesehen von dem Wort „Klon“, dem spielgeschichtlichem Hintergrund und dass man beide im Medizinischen Dienst einer Station einrichtet, nichts mit den Spung-Klonen zu tun!
Für den Falle des Verlustes des Ei‘s (egal ob Selbstzerstörung oder Einwirkung Dritter) werden, wenn der Charakter mehr Skillpunkte als sein Medizinischer Klon besitzt, 5% der Skillpunkte von der Differenz der aktuellen Skillpunkte und denen des Medizinischen Klons abgezogen. Und zwar in der Kategorie, welche die meisten Skillpunkte enthält.
Daher ist es wichtig, seinen Medizinischen Klon immer aktuell zu halten.

Aufwerten des Medizinischen Klons

Grad
Skillpunkte
Kosten
Alpha
900.000-
Beta
1.380.00028.000
Gamma
2.050.00045.500
Delta
2.800.00066.500
Epsilon
3.750.00091.000
Zeta
4.800.000126.000
Eta
6.100.000175.000
Theta
7.750.000234.500
Iota
9.800.000329.000
Kappa
12.400.000455.000
Lambda
15.700.000651.000
Mu
20.000.000938.000
Nu
25.600.0001.386.000
Xi
32.800.0002.093.000
Omicron
42.200.0003.290.000
Pi
54.600.0005.460.000
Rho
71.000.0009.100.000
Sigma
92.500.00014.000.000
Tau
120.000.00021.000.000
Upsilon
156.000.00031.500.000
Phi
203.000.00045.500.000
Chi
264.000.00063.000.000
Psi
343.500.00084.000.000
Omega
450.000.000105.000.000

Standardmäßig hat man einen Medizinischen Klon Grad Alpha, der 900.000 Skillpunkte auffangen kann. Besitzt man mehr Skillpunkte sollte man es sich dringend überlegen, ihn aufzuwerten, um einen Verlust der Skillpunkte zu vermeiden.
Aufwerten kann man seinen Medizinischen Klon in jeder Station, die über einen Medizinischen Dienst verfügt.
Dazu klickt man in den Stationsdiensten auf "Medizinischer Dienst", dort auf den Reiter „Klon“ und dann auf den Knopf „Klon aufwerten“. Dann wählt man sich aus der Liste einen entsprechenden Grad aus und bezahlt die anfallenden Kosten.
Prinzipiell kann man seinen Medizinischen Klon auf jeden beliebigen Grad aufwerten. Ist man sich sicher, dass man in absehbarer Zeit nicht gepodded wird (z.B. weil kein Krieg ansteht, man immer im HighSec bleibt und man nicht plant, die Selbstzerstörung der Kapsel zu aktivieren), kann man auch eine oder mehrere Stufen überspringen und sich dadurch Geld und Gedanken darüber sparen.
Nur Spieler schießen auf Kapseln, NPCs und Strukturen nicht.

Im Todesfall, wenn der Charakter in seinem Medizinischen Klon aufwacht, wird automatisch auf derselben Station ein neuer Medizinischer Klon erstellt. Dieser ist allerdings nur Grad Alpha und kann somit nur 900.000 Skillpunkte auffangen. Man sollte daher jedes Mal seinen Medizinischen Klon sofort wieder auf den entsprechenden Grad aufwerten.

Verlegen des Medizinischen Klons

Zu Beginn liegt der Medizinische Klon auf der Station, in welcher man das Spiel beginnt. Im Todesfall kann es daher vorkommen, dass man eine sehr weite Strecke zurücklegen muss, um wieder an seinen aktuellen Wirkungsbereich zurück zu kehren. Daher ist es sinnvoll, seinen Medizinischen Klon auf eine Station in deren Nähe zu verlegen.
Dazu klickt man in den Stationsdiensten auf „Medizinischer Dienst“, dort auf den Reiter „Klon“ und dann auf den Knopf „Station wechseln“. Daraufhin bekommt man eine Liste aller verfügbaren Stationen. Wählt man eine Station aus, welche über keinen Medizinischen Dienst verfügt, bekommt man eine Fehlermeldung. Als Mitglied einer Spieler Corporation kann man den medizinischen Klon auch auf Stationen legen, wo diese Corporation ein Büro gemietet hat. Diese muss keinen medizinischen Dienst haben. Direktes Aufwerten des Klons geht dann nach dem Aufwachen dann nicht von dieser Station aus, dazu muss man sich dann erst eine aufsuchen die einen medizinischen Dienst aufweist (ungünstig wenn, Feind direkt vor Station).
Jedes Verlegen des Medizinischen Klons kostet 5.600 ISK.

Sprung-Klon

Um gleich am Anfang mit einem weit verbreiteten Irrtum aufzuräumen:
Sprung-Klone haben, abgesehen von dem Wort "Klon", dem spielgeschichtlichem Hintergrund und dass man beide im Medizinischen Dienst einer Station einrichtet, nichts mit dem Medizinischen Klon zu tun!

Sprung-Klone sind Kopien deines Körpers, die sich überall in New Eden befinden können, individuell mit Verbesserungen (Implantaten/Hardwirings) ausgestattet werden können und in die man willentlich wechseln (springen) kann.

Zweck eines Sprung-Klons

Es gibt mehrere Gründe, sich einen Sprung-Klon zuzulegen.

Schnelles Reisen
Da man von jeder Station in jeden beliebigen Sprung-Klon wechseln kann, egal wo er sich befindet, kann man dadurch sehr große Strecken quasi in Nullzeit überbrücken und sich somit eine lange und/oder gefährliche Reise ersparen.

Schutz von Implantaten
Wird der Charakter getötet, gehen auch die eingesetzten Implantate verloren. Da manche ziemlich teuer sind, kann man diese schützen, indem man vor einem PvP-Kampf in einen Sprung-Klon wechselt, der nur über billige oder gar keine Implantate verfügt.

Verschiedene Aufgabenbereiche
Man kann in seinen Kopf maximal 10 Implantate installieren, die man nur wechseln kann, indem man die bereits eingesetzten zerstört. Um diesen Aufwand und den dadurch entstehenden Verlust an ISK zu vermeiden, kann man sich Sprung-Klone mit verschiedenen Implantatkombinationen für bestimmte Aufgabenbereiche (Kampf, Missionsfliegerei, Industrie, Handel usw.) anlegen und dann bei Bedarf wechseln.

Erstellung eines Sprung-Klons

Mit den beiden Skills „Infomorph Psychology“ und „Advanced Infomorph Psychology“ kann man sich pro Level einen (1) Sprung-Klon erstellen.
Um einen Sprung-Klon auf einer NPC-Station zu erstellen, muss diese über eine Medizinische Einrichtung verfügen und dein persönliches Ansehen oder das Ansehen deiner Spielercorp bei der NPC-Corp, der die Station gehört, muss über 8,00 liegen.
Um einen Sprung-Klon auf einer Spieler-Station zu erstellen, muss diese über eine Medizinische Einrichtung verfügen und die verwaltende Spieler-Corp muss die entsprechenden Rechte gewähren.
Um einen Sprung-Klon in der Clone Vat Bay eines Schiffes (Titan oder Rorqual) zu erstellen, muss diese aktiviert sein und der Pilot muss den Zugriff auf diesen Service gestatten.
In den Stationsdiensten geht man auf „Medizinischer Dienst“ und dort im Reiter „Sprung-Klon“ auf den Knopf „Installieren“. Ab dann steht auf dieser Station ein neuer, leerer Sprung-Klon bereit.

Wechseln in einen Sprung-Klon

Um in einen Sprung-Klon zu wechseln (springen) muss man in einer Station gedockt sein und das Skilltraining pausiert haben. Befindet sich der gewünschte Sprung-Klon in einer Clone Vat Bay, muss diese aktiviert sein.
Dann geht man in der Charakter-Übersicht auf „Sprung-Klon“, wählt sich den gewünschten Sprung-Klon aus, macht darauf einen Rechtsklick und wählt „Klon-Sprung“.
Damit wird der gerade aktive Körper (inklusive dessen Implantaten) zu einem Sprung-Klon in der Startstation und der Ziel Sprung-Klon zu deinem aktiven Körper in der Zielstation.
Anschließen kann man das Skilltraining wieder fortsetzen. Die neue Lerngeschwindigkeit, Einflüsse auf Schiffe, Module und sonstige Einrichtungen richten sich nach den jeweils in den aktiven Körper eingesetzten Implantaten. Zu besseren Verwaltung der Sprungklone lasse diese sich per Rechtsklick mit einem eigenen Namen belegen.

Einschränkungen:
Nach einem Sprung muss man mindestens 24 Stunden warten, bevor man einen nächsten Sprung durchführen kann. Wie lange man noch gesperrt ist, bzw. wann der letzte Sprung war, sieht man in der Charakter-Übersicht im Bereich „Sprung-Klone“. Der Skill „Infomorph Synchronizing“ verkürzt die Wartezeit zwischen den möglichen Sprüngen um eine Stunde je Skilllevel.
Char Jumpclon Man kann in einen Sprung-Klon in derselben Station wechseln, allerdings kann immer nur maximal ein Sprungklon und man selbst (mit aktiven Klon) sich auf einer Station befinden. Würden durch das „Wegspringen“ zwei Sprungklone auf der Station entstehen, wird der zuvor dort vorhandene mit allen Implantaten zerstört - darauf wird mit einer Fehlermeldung aufmerksam gemacht.

Zerstörung eines Sprung-Klons

Will man einen Sprung-Klon, aus welchen Gründen auch immer, zerstören kann man dies direkt aus dem Charaktermenü heraus. Dabei wird der der Klon mitsamt allen in ihm installierten Implantaten zerstört.

Übersicht
Wo sich welche Sprung-Klone mit welchen Implantaten befinden und wie viel Zeit noch bis zum nächsten Sprung vergehen muss bzw. wann der letzte Sprung war, sieht man in der Charakter-Übersicht im Bereich „Sprungklone“.

Biografie

In die Biografie kann man mit 5000 unformatierten Zeichen an Informationen über sich selbst, seine Corporation oder Allianz verbreiten oder über andere Dinge schreiben. Dabei sollte man jedoch beachten das andere Kapselpiloten Biografien mit Diffamierungen, Beleidigungen oder solche mit z.B. rassistischen Äußerungen nicht erlaubt sind und petitionieren werden sollten.
So nutzen viele Missionsrunner die eigene Bio um dort die ausgeteilten Schadensarten der verschiedenen NPC-Fraktionen, sowie die beste Schadensart gegen diese NPC-Fraktionen niederzuschreiben.
Andere suchen auf diesem Wege Kontakt zu anderen Kapselpiloten, z.B. um diese dazu zu animieren sich in ihrer Corp zu bewerben.

Anstellungen

Die Anstellungen geben darüber Auskunft, wie lange ein Pilot bei einer NPC-/ oder Spielercorporation dabei war. Es wird genau festgehalten, von wann bis wann man in welcher Corporation war.

Ansehen

Das Ansehen sagt aus, wie sehr einem eine Fraktion oder eine NPC-Corporation mag oder nicht mag. Ansehen wird dazu benötigt, für die jeweiligen Corporationen Missionen zu fliegen. Ebenfalls hat das Ansehen Einfluss auf die Abgaben, die ein Pilot beim Raffinieren von Erzen, Gegenständen oder Eis machen muss. Ab einem Ansehen von 6.67 zu der Corporation, der die Station gehört auf der man raffinieren möchte, werden keine Abgaben mehr erhoben. Die Abgaben sind nicht mit dem Verlust der durch fehlende Skills verursacht wird zu verwechseln.

Abschussfreigabe

Abschussfreigaben werden Spielern gewährt, die von einem anderen Spieler abgeschossen wurden die kein Recht dazu hatten (erlaubter Angriff z. B. bei Krieg oder geklaute Gegenstände). Außerdem darf das Opfer sich auch nicht gewehrt haben (also zurückgeschossen oder EW). Abschussfreigaben halten 30 Tage und gelten für genau einen Abschuss. Ist der Spieler zur Rechenschaft gezogen worden, verliert das einstmalige Opfer seine Abschussfreigabe.
Diese Abschussfreigabe kann ab AddOn: Retribution{18} veröffentlicht werden. Wenn man also nicht selbst Rache verüben kann oder will ist es möglich dieses Killright zu veröffentlichen – entweder für einzelne Chars, Corps, Allianzen oder gar komplett öffentlich; letzteres kann aber auch dafür sorgen das derjenige das Killright mit einem eigenen Altchar und Billigschiff „einlöst“.
Dabei kann auch ein ISK Betrag eingestellt werden, den man für die Einlösung von der jeweiligen Partei haben möchte. Zu hohe Beiträge sind da aber eher Kontraproduktiv.
Wenn die Abschussfreigabe aktiviert wird, bekommt das Ziel einen „Suspect“-Timer und ist für alle 15 Minuten lang angreifbar. Wird in dieser Zeit kein Schiff (oder Pod) des Ziels zerstört bleibt die Abschussfreigabe bestehen und kann erneut aktiviert werden.

Kampflog

Das Kampflog kann man über einen Dropdown auswählen ob Kills oder Losses gezeigt werden sollen.
Abschüsse
In den Abschüssen sind alle Schiffe von Gegnern gelistet, bei denen man den „Final Blow“, also den Ziel-zerstörenden Schuss abgegeben hat. Durch einen Doppelklick auf die jeweiligen Einträge, können die detaillierten Informationen nachgelesen werden.
Verluste
In den Verlusten sind alle Schiffe gelistet, die man selbst verloren hat.